Female Pleasure

Female Pleasure

Starke Frauen und ihr Kampf gegen die Unterdrückung weiblicher Lust
BuchKartoniert, Paperback
200 Seiten
Deutsch
Komplett-Media Büchererscheint am29.02.2020
CHF29.90
Erscheint im Februar

Produkt

KlappentextFrauen gelten in allen Religionen als heilig und unrein zugleich. Der weibliche Körper wird dämonisiert, als sündhaft und als Gefahr für die Männer angesehen. In vielen Kulturen müssen Frauen dem Mann noch immer sexuell dienen, dürfen aber ihre eigene Lust nicht leben - oder sie schlimmstenfalls gar nicht empfinden. #Female Pleasure gewährt einen intimen Einblick und zeigt, was es bedeutet in körper- und lustfeindlichen Kulturen und Gesellschaften eine Frau zu sein. Dabei geht das Buch aber auch der Frage nach, wie es um die sexuelle Selbstbestimmung der Frauen in unserer hypersexualisierten säkularen Welt wirklich steht. Die fünf Protagonistinnen, die aus allen fünf Weltreligionen stammen, kämpfen um erfüllte Sexualität und gleichberechtigte Partnerschaften.Doch so unterschiedlich die Erlebnisse der Frauen in diesem Buch auch sind, eines eint sie: Sie haben den Mut, ihre Stimme zu erheben und so positive Veränderungen herbeizuführen. Barbara Miller porträtiert starke Frauen, die es mit Frauenpower und großer Lebensfreude schaffen, allen Widerständen zum Trotz, heute glückliche, erfüllte Leben zu führen.
Zusatztext"Bei allen schrecklichen Beispielen sendet Female Pleasure eine positive, ja befreiende Botschaft. Das ist es, was den Film so stark macht."ttt - Titel, Thesen, Tempramente
Details
ISBN/GTIN978-3-8312-0551-6
ProduktartBuch
EinbandartKartoniert, Paperback
Erscheinungsjahr2019
Erscheinungsdatum29.02.2020
Auflage1. Auflage
Seiten200 Seiten
SpracheDeutsch
MasseBreite 135 mm, Höhe 215 mm
Artikel-Nr.3109578

Inhalt/Kritik

VorwortUnter dem Deckmantel der Religion

Autor

Barbara Miller studierte Jura, Filmwissenschaft, Philosophie und Psychologie in Zürich und ist seitdem als freischaffende Dokumentarfilmerin tätig. In ihren Filmen setzt sich die Präsidentin des Verbandes Filmregie und Drehbuch Schweiz für das Recht auf Selbstbestimmung und gegen die Dämonisierung des weiblichen Körpers durch Religion und gesellschaftliche Restriktionen ein. Ihr Film #Female Pleasure erhielt 2018 den Premio Zonta Club Locarno am Filmfestival Locarno, Nomination für den Schweizer Filmpreis und den Cinema for Peace Award, Gewinner des Amnesty International Menschenrechtspreis und des WIFT (Beste Regisseurin) Award am Filmfestival Thessaloniki und des Österreichischen Filmpreis ROMY als ?Bester Dokumentarfilm?.